23. Kongress für Familienunternehmen

A09 - Netzwerkorganisation MidGen - Referierende: Philipp Horsch

Die Grundlage der Netzwerkorganisation basiert auf einer Haltung, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist, durch das ein fließender Informationsaustausch bereitwillig geleistet wird, ohne dauerhafte Kontrollfunktion. 

So findet auch eine Loslösung von bisher gewohnten Hierarchieebenen statt, sodass aufgabenorientiert im Netzwerk gearbeitet werden kann. Problematiken werden auf gesehener Ebene direkt selbstverantwortlich angegangen und leistungsorientiert aufgearbeitet, ohne große Delegation, was zu einer deutlichen Erhöhung der Arbeitseffizienz führt. Durch die Komponenten der Haltung, des Vertrauens, des Abbaus von Hierarchieebenen bei gleichzeitiger Verantwortungsübernahme ohne dauerhafte Kontrolle durch die Geschäftsführung ist eine deutlich schnellere Intervention bei schnell benötigten Änderungen oder neu entstehenden Anforderungen ohne großen Aufwand möglich.

Philipp Horsch ist Mitgesellschafter und Geschäftsführer der HORSCH Maschinen GmbH. Nach einer Ausbildung zum Landwirt und dem Studium in Maschinenbau und Betriebswirtschaft ist er ab 1990 im Unternehmen tätig. Erst 1984 gegründet, beschäftigt die HORSCH Maschinen GmbH weltweit rund 2.400 Mitarbeitende und erzielte 2021 einen Jahresumsatz von voraussichtlich ca. 650 Millionen Euro.