23. Kongress für Familienunternehmen

B07 - Mehr Sicherheit, Transparenz und Agilität - Lieferketten verwalten mit Blockchain SeniorGen & MidGen - Referierende: Dr. Anne Heider, Mario Wiedl, Frank Hartmann, Dr. Hubert Motzet, Thorsten Blechschmitd

 

Unsere globalen Lieferketten geraten unter Druck. Zu den Herausforderungen der Corona-Pandemie kommen neue Lieferkettengesetze, logistische Bottlenecks und die wachsende Forderung nach mehr Transparenz und Nachhaltigkeit aus der Bevölkerung. Wie können sich Unternehmen an die neuen Anforderungen an Rückverfolgbarkeit und die ständig wechselnden Bedingungen in der Logistik-Industrie anpassen? Wir diskutieren mit dem Baustoff-Produzenten Ardex die Nutzung von Blockchain im internen Supply Chain Management, in der Kommunikation und Nachhaltigkeitsarbeit, sowie zur Einhaltung des neuen Lieferkettengesetzes in Deutschland. Dabei klären wir die Frage wie jedes Unternehmen, unabhängig von Industrie und Markt, Herausforderungen seiner Lieferketten durch die technischen Gegebenheiten von Blockchaintechnologie lösen kann.

Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit und Sustainability Reporting wird dabei eine entscheidende Rolle spielen. Durch die gegebene Datensicherheit bei der Verwendung von Blockchain-Technologie kann zum ersten Mal eine verlässliche Datenbank zur Rückverfolgung von Gütern entlang ihrer Lieferkette geschaffen werden.

Frank Hartmann Von 2007 bis 2010 studierte er an der TU Darmstadt Informatik und schloss mit einem M.Sc. ab. Dabei spezialisierte er isch auf verteilte Software Systeme, IT-Sicherheit und Kryptographie und arbeitete an vielen Bausteinen für Blockchains.
2011 bis 2020 schloss er sich der Netfira im Silicon Valley an und baute für den Mittelstand in DACH mit KI-Technologie Lösungen zur Automatisierung und Optimierung des operativen Einkaufs in Supply Chains.
2018 gründete er die Blockchain Applications AG in Zug, Schweiz, um eine technologische Lösung für die Logistik in internationalen Supply Chains zu bauen und damit deren Anspruch an Transparenz, Vertrauen und Nachhaltigkeit zu untermauern.
Er berät außerdem klassische Finanzdienstleister und Fintechs bei der Umsetzung ihrer Crypto Strategien.

Mario Wiedl Mit einem Background im Investment Banking, hat er während seines Finance-Studiums schon angefangen sich mit Blockchain auseinanderzusetzen und dies dann in verschiedenen Positionen im Banking vertieft. 2017 hat er sich dann gefragt warum Blockchain nicht auch in anderen, gesellschaftlich wertvolleren Bereichen eingesetzt wird und hat als Head of Supply Chain Management den Aufbau einer 100% transparenten Handelsplattform für Fisch und Meeresfrüchte begleitet. Seit 2021 ist er als Geschäftsführer bei Blockchain Applications AG für die Konzeptionierung und Implementierung von Blockchain-basierten Softwarelösungen für Nachhaltigkeit und Supply-Chain-Management tätig. Sie unterstützen dort unterschiedliche Firmen mit komplexen Lieferketten dabei, sich nachhaltiger und effizienter am Markt zu platzieren und ihr Businessmodell für die Zukunft bereit zu machen

Thorsten Blechschmidt, geb. 1968, Industriekaufmann und Dipl.-Agraringenieur mit langjähriger Erfahrung in Forschung & Entwicklung sowie internationalem Einkauf ist als Leiter Strategic Procurement bei der ARDEX Group verantwortlich für die Bereiche Vertragsmanagement und Strategischer Einkauf.

Dr. Hubert Motzet, geb. 1965, promovierter Diplom-Mineraloge mit langjähriger Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Anwendung bauchemischer Produkte für die Installation von keramischen Fliesen und Platten, Bodenbelägen und Parkett ist als CTO der ARDEX Groupverantwortlich für die Bereiche Corporate Engineering, Forschung & Entwicklung, Innovation, Strategischer Einkauf, Supply Chain & Operations. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied der Deutschen Bauchemie und hat zahlreiche Vorträge und Publikationen zu wissenschaftlichen und anwendungstechnischen Themen veröffentlicht.

Dr. Anne K. Heider ist seit 2020 Co-Direktorin am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) und seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am WIFU-Stiftungslehrstuhl für Management von Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke. In ihren Lehr-, Forschungs- und Beratungstätigkeiten befasst sie sich mit dem Innovationsverhalten, Design Thinking Ansätzen und digitalen Geschäftsmodellen in Familienunternehmen. Darüber hinaus begleitet sie Unternehmerfamilien bei familienstrategischen Entwicklungsprozessen sowie dem Aufbau digitaler Kompetenzen.