C.14 Enkelfähig ohne KI?

Nachhaltiger Aufbau von Datenkompetenz: Sackgassen und Abkürzungen!

Kenngrößen wie Beschäftigungszahlen und Innovationsfähigkeit beweisen: Familienunternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft! Umso dringender stellt sich die Frage: Was ist das Rückgrat ihrer Zukunftsfähigkeit? Und zwar derjenigen, die nicht nur in die nächste, sondern vielmehr mindestens in die darauffolgende Generation reicht?

Digitalisierung, Daten, Künstliche Intelligenz – willkommen in der dritten industriellen Revolution! Wettbewerber aus China und den USA scheinen mittlerweile uneinholbar. Die Notwendigkeit, diese Technologien – samt dem hiermit verbundenen Kulturwandel – heute zu gestalten, ist in der deutschen Wirtschaft und Politik endlich Konsens. Beurteilen, Entscheiden und Handeln werden durch KI basierte Assistenzsysteme maßgeblich unterstützt – auf allen Ebenen, oft verbunden mit höherer Qualität, geringeren Durchlaufzeiten und radikal gesenkten Kosten.

Das birgt Chancen, aber auch Risiken.

Doch wie fängt man an? Woher kommt die Datenkompetenz? Wie wird KI nachhaltiger Teil der Unternehmens-DNA? Es gibt keine einfache rein technologische Antwort, allen Heilsversprechungen entsprechender Anbieter zum Trotz. Vielmehr geht es - wie bei jedem Handwerk - um praktische Erfahrung: „Lessons Learned“ - jenseits des Hypes. Es geht um Pragmatismus und Risikobereitschaft, um Kreativität und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Ein solches Umfeld mit fähigen Mitarbeitern aus eigener Kraft allein aufzubauen, dauert viel Zeit – Zeit, die viele Unternehmen nicht mehr haben. Neue Zusammenarbeitsmodelle müssen her – mit externen Profis, Startups und auch Wettbewerbern! Gemeinsam diskutieren wir in unserem Workshop Chancen, Risiken sowie Timing von KI und Data Analytics als auch Voraussetzungen und Chancen eines innovativen Co-Creation Ansatzes.

Stephan Huthmacher

Stephan Huthmacher, CEO der Comma Soft AG, studierte an der Universität Bonn Physik. 1989 gründete er die Comma Soft AG. Er ist Mitglied des Vorstandes der Universitätsgesellschaft Bonn und Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS.

Seit 2005 richtet Stephan Huthmacher die Petersberger Gespräche aus: ein interdisziplinäres Forum für den Dialog zwischen führenden Vertretern aus Wirtschaft, Technologie und Wissenschaft.

Dr. Andrej Fischer

Dr. Andrej Fischer leitet das Data Science Consulting für Produktion und Industrie bei der Comma Soft AG. Sein Schwerpunkt ist dabei vor allem die Datenmodellierung und Entwicklung von Algorithmen und Assistenzsystemen sowie der Aufbau von Data Science Kompetenz im Unternehmensumfeld. Zuvor war er mehrere Jahre als Postdoctoral Fellow am Wellcome Trust Sanger Institute in Cambridge (UK) auf dem Gebiet der Krebsgenomforschung wissenschaftlich tätig. Seinen Abschluss in Theoretischer Physik erhielt er 2011 an der Universität zu Köln.

Ludger Laufenberg

Ludger Laufenberg verantwortet als Geschäftsführer die Strategie und Unternehmensentwicklung im Family Office THI Investments GmbH. Zuvor arbeitete er über zwei Jahrzehnte im Familienunternehmen Leopold Kostal GmbH & Co. KG und verantwortete dort zuletzt als President & CEO den Geschäftsbereich Automobil Elektrik. Nach dem Studium der Fertigungstechnik an der RWTH Aachen, promovierte und arbeitete er am Werkzeugmaschinenlabor WZL, zuletzt als Oberingenieur.

Ludger Laufenberg ist auch als Beirat, z.B. für das Familienunternehmen ebm-papst tätig.