23. Kongress für Familienunternehmen

Workshop A 03 Überlebensgeschichten in Unternehmerfamilien und Familienunternehmen

Langlebige Familienunternehmen und Unternehmerfamilien haben bereits zahlreiche unternehmens- und familieninterne sowie gesellschaftliche Krisen durch- und überlebt.

Häufig wird die Bewältigung dieser Krisen mit Geschichten eingefangen, die in der Familie und im Unternehmen über Generationen hinweg wieder und wieder erzählt werden. Solche Überlebensgeschichten enthalten sehr viel implizites Krisen- und Bewältigungswissen, sie geben Kraft und erzählen vom Mut einzelner Protagonisten, von der Intelligenz der Akteure oder von interessanten Ereignissen, die das Überleben des Unternehmens und der Familien mit bedingt haben.

In dem Workshop wollen wir solche Überlebensgeschichten zum einen ganz praktisch und beispielhaft betrachten sowie wissenschaftlich reflektieren, was die besondere Kraft dieser Erzählungen ausmacht. Zudem möchten wir die Teilnehmenden einladen, nach derartigen Geschichten in der eigenen Familie bzw. im Unternehmen zu suchen, sich diese zu erzählen, um sich davon kognitiv, emotional und aktional, also hinsichtlich des Handelns in der Krise, stärken zu lassen.

Wilfried Neuhaus-Galladé leitet eines der ältesten deutschen Familienunternehmen in der siebten Generation und hat die Internationalisierung des Unternehmens erfolgreich vorangetrieben.

Dr. Britta Boyd ist Senior Researcher an der Universität Witten/Herdecke und Adjunct Professor am Beijing Institute of Technology. Ihre Dissertation zum Thema „Nachhaltiges Management in Familienunternehmen“ schloss sie 2007 an der Universität Flensburg ab und war danach als Associate Professor an der University of Southern Denmark angestellt. Sie veröffentlichte Artikel in internationalen Zeitschriften und Büchern im Bereich ihrer Forschungsgebiete Familienunternehmen, Entrepreneurship, internationales Marketing und nachhaltiges Management.

Prof. Dr. Heiko Kleve geb. 1969, Soziologe und Sozialpädagoge, ist akademischer Direktor am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) und Inhaber des WIFU Stiftungslehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien. Er forscht u. a. zu den Themen Aufwachsen, Erziehung und Lebensführung in Unternehmerfamilien. Zudem berät und coacht er zu Nachfolgethemen, zur Konfliktklärung und zur Familienstrategie.