XXII. Kongress für Familienunternehmen

Konzept & Workshops

Konzept

Tätig zu sein, das hat eine lange und überdauernde Tradition für Familienunternehmen. Es ist das wesentliche Element ihres unternehmerischen Handelns und Denkens. Entwickeln und Herstellen von Produkten und Dienstleistungen sind alltägliche Formen dieses Tätigseins. Tätig sein schließt aber auch das Leben und Gestalten in der Unternehmerfamilie mit ein. Ziel des Tätigseins ist es, das Unternehmen und die Familie weiterzuentwickeln, Veränderungen zu begegnen, Druck standzuhalten und Probleme innovativ zu lösen, damit eine erfolgreiche Zukunft des Familienunternehmens gesichert ist.

Diese Zukunft erscheint allerdings immer komplexer zu werden. Immer schnellere Veränderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen, wie der Wandel des Klimas, Protektionismus und De-Globalisierung, eine drohende Rezession, das Auseinanderdriften der Gesellschaft oder die digitale Transformation erzeugen enorme Unsicherheit. Aber auch Herausforderungen innerhalb der Unternehmerfamilie, wie Fragen der Nachfolge, der Umgang mit einem immer größeren Kreis von Familienmitgliedern, die Wertschätzung der unterschiedlichen Rollen in der Unternehmerfamilie oder spezifische Kompetenzen, die Gesellschafter*innen mitbringen müssen, bleiben oft unbesprochen. Dadurch entstehen Unsicherheitsfaktoren für die Zukunft der Unternehmerfamilie. Solche Entwicklungen stehen nicht nur dem menschlichen Bedürfnis, alles verständlich, greifbar und lösbar zu machen, entgegen, sie beeinträchtigen auch die unternehmerische Notwendigkeit, Risiken zu minimieren und sich gegen Unsicherheit abzusichern. Dies gilt für Familienunternehmen im besonderen Maße, da sie immer drei Systemlogiken mitdenken müssen: Unternehmen, Familie und Eigentum.

Wie also umgehen mit Unsicherheit, deren Schwierigkeiten und Auswirkungen sich selbst verstärken, je länger man sich nicht mit diesen auseinandersetzt? Wir halten Aussitzen für keine Option!
Stattdessen wollen wir Sie dazu einladen, sich auf dem 22. Kongress für Familienunternehmen dem Thema „Tätig sein – Unsicherheit meistern“ zu widmen und der Frage nachzugehen, wie man trotz Unsicherheit weiterhin sinnund verantwortungsvoll tätig bleiben kann.
Um mit Unsicherheiten umzugehen und sich diese bewusst zu machen, braucht es in Familienunternehmen und Unternehmerfamilien ein Bewusstsein für die eigenen Werte, Traditionen und Rollen, neue Geschäftsmodelle, eine starke Unternehmenskultur und persönliche Veränderungsfähigkeit. Fernab von Alltag und Geschäftstrubel möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, die Universität und den vertraulichen Rahmen zu nutzen, um in die Diskussion und den Austausch mit anderen Familienunternehmerinnen und Familienunternehmern zu gehen. In einem vielfältigen Workshop-Angebot, einem neuen Vortrags- und Austauschformat und Keynotes wollen wir Ihnen Impulse und Reflexionen für Ihr zukünftiges Tätigsein geben und durch den Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmenden den Umgang mit den eigenen Unsicherheiten ermöglichen.

Workshop-Angebot

Auf dem Kongress erwartet Sie ein vielfältiges Workshop-Angebot, dessen Hintergrund wir hier kurz erläutern wollen. 

Workshopslot A - Ressourcen 

Im ersten Workshop-Slot soll es darum gehen, sich mit dem sinnvollen unternehmerischen Tätigsein der Vergangenheit und Gegenwart von Familienunternehmen auseinanderzusetzen. Diese Reflexion hat das Ziel, sich bewusst zu machen, wie man aus Vergangenem lernen kann und wie vorhandene Ressourcen im Unternehmen und der Familie genutzt werden können, um mit ergebnisoffenen Prozessen kompetent umgehen und Unsicherheit meistern zu können.  

Workshopslot B - Impulse  

Im zweiten Workshop-Slot wollen wir den Blick in die Zukunft richten und die Transformationsprozesse der Unternehmerfamilie sowie des unternehmerischen Handelns und Denkens betrachten. Wie sieht sinnvolles und nachhaltiges „Tätig sein“ von Familienunternehmen in der Zukunft aus? Wie gehen wir mit Unsicherheiten und Veränderungen in Unternehmerfamilie um? Durch Impulse und das bewusste Auseinandersetzen mit dem persönlichen Tätig sein, soll Mut gemacht werden, um verantwortungsvoll die Zukunft zu gestalten. 

Großgruppen - Veränderung  

Unter dem Slogan „Veränderung“ wollen wir Ihnen im dritten Teil des Kongresses, aufbauend auf den ersten beiden Workshopslots, die Möglichkeit bieten, sich in Großgruppen mit verschiedenen Expert*innen und anderen Familienunternehmer*innen zu einem Themenschwerpunkt vertiefend auszutauschen und selber tätig zu werden. Dabei soll der thematische Input und die Analyse und der gemeinsame Austausch darüber, wie man in die aktive Handlung kommt, gleichermaßen Impuls und Motivation für ein zukunftsorientiertes Tätigwerden für das Familienunternehmen und die Unternehmerfamilie geben 

Fazit 

Gemeinsam wollen wir nach dem Lunch am Samstag die Ergebnisse aus den Großgruppen im Plenum vorstellen und diese mit den Fragen und Anregungen aus der Auftaktdiskussion reflektieren. So hoffen wir, den Kongress mit einem Resümee der eigenen Unsicherheiten sowie Impulsen für das eigene Tätig sein für das Familienunternehmen und die Unternehmerfamilie abzuschließen.